Anrufen E-Mail Kontaktseite
Studien

Studien

Die Entwicklung von Medikamenten erfordert wissenschaftlich fundierte und datenseitig belastbare klinische Studien am Menschen. Gerne bringen wir unsere langjährige Expertise in die Vorbereitung der Datenerhebung für unsere Kunden ein.

Wir haben einen breit gefächerten Erfahrungsschatz in allen Phasen der klinischen Forschung. Von First in Human, über Phase-I-Studien bis hin zu Phase-II- und Phase-III-Studien, Anwendungsbeobachtungen und Post-Authorisation-Studien. Wenn in Ihrem Entwicklungsprojekt ein papierbasierter CRF von Vorteil sein sollte, profitieren Sie von unserem modernen und schnellen, teils scan-basierten Eingabeprozess, so dass der Papier CRF hier deutliche finanzielle Vorteile gegenüber dem eCRF bei insbesondere monozentrischen Studien mit kleineren Fallzahlen haben kann, ohne zu kritischen Zeitverlusten zu führen.

Unser Qualitätsanspruch führt auch bei Ihrer nichtinterventionellen Studie zu einer sehr guten Datenqualität. Unsere app-basierten ediary Lösungen und die klug konzipierten Erinnerungs- und Aufeskalations Apps sind hier sowohl bei klinischen Prüfungen als auch bei nichtinterventionellen Prüfungen für Sie von Vorteil.

Datenschutz, Datensparsamkeit und die Erfüllung aller anwendbaren und gültigen Regularien sei es für Europa, für USA oder für andere Regionen der Welt sind für uns genauso selbstverständlich wie die Einhaltung von zeitlichen Absprachen.

Gern beraten wir Sie, welche Art der Datenerhebung, -verarbeitung und -auswertung für Ihre Art von Studie in Frage kommt.

Für Ihre Fragen zu diesem Thema stehen wir gern zur Verfügung.
Richten Sie Ihre Anfrage dazu an Frau J. Brudel.

5th International Workshop of GBHI in Amsterdam was a Great Success

The 5th International Workshop of GBHI in Amsterdam this year was a great success!

All sessions were filled with brilliant presentations dealing with fed vs fasted studies for immediate release dosage forms, statistical considerations for BE assessment, topical products, as well as

narrow therapeutic index drugs.

As expected, the presentations were followed by lively and sometimes controversial discussions between members of the industry as well as academia and authorities from the US and Europe.

The event was a well organised platform for these important topics with lots of differences in the guidelines of the various authorities but also with some common ground to start harmonization discussions from and also to help to anticipate trends for the future.

It was a wonderful, interesting, fun conference full of relevant topics and lively discussions.

The conference report is currently beeing prepared by our medical writing team and we will keep you posted as soon as it is published and available.